Elixirman

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

1 packung
=
8 kapseln

1160,- Kč

 
 

1 Packung
=
2 Kapseln

360,- Kč

Elixirman
ist eine
erektionssteigernde
Nahrungmittelergänzung

ELIXIRMAN Kapseln beinhalten nur natürliche Stoffe, die auf eine natürliche Art und Weise die sexuelle Stimulation und Erektion unterschützen. ELIXIRMAN wird von einem 500 Jahre alten Rezept abgeleitet und wirkt sehr vorteilhaft auf das Wohlbefinden und die Stimulation des Mannes.

Wieso ELIXIRMAN Kapseln wählen

  • 100% natürliches Produkt
  • Mehr als 890 000 zufriedene Kunden
  • Hat eine wohltuende Wirkung auf die Prostata
  • Gibt dem Körper Energie

Zusätzliche informationen

ELIXIRMAN Bestellen

Bestellung ELIXIRMAN

1. Persönliche Angaben

2. Lieferanschrift

3. Menge und Zahlungsweise

Zahlungsweise

Art der Bezahlung

Bei der Bezahlung werden Sie nach der Bestätigung der Bestellund zum Zahlungsportal weiterleitet.

4. Was Sie uns mitteilen möchten?

Geschäftsbedingungen

Die Zustellung in der Tschechischen Republik wird von der Tsechechische Post übernommen. Ihre ELIXIRMAN Bestellung wird Ihnen spätestens in 14 Tagen zugestellt. Durch ein Klicken auf die Taste „Bestellung absenden“ bestätigen Sie ihr Einverständnis mit den Geschäftsbedingungen.

Preis
1160,- KCZ

1160 360 ,- KCZ

Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Gesellschaft ELIXIRMAN s.r.o.
Vereinfachung der Praxis der Kaufverträge für Nahrungergänzungsmittel ELIXIRMAN (weiter nur Ware)
 
I. Allgemeine Bedingungen
Diese Geschäftsbedingungen gelten für den Einkauf in Internetshop www.elixirman.cz und sind ein Bestandteil des abgeschlossenen Kaufvertrages. Die Geschäftsbedingungen bestimmen Rechte und Verpflichtungen des Verkäufers (Distributors, Lieferanten) und des Käufers (Kunden, Verbrauchers). Der Inhaber des Internetshops www.elixirman.eu ist Gesellschaft ELIXIRMAN s.r.o., sämtliche Verträge werden abgeschlossen im Einklang mit der Rechtsordnung der Tschechischen Republik. Ist der Vertragspartner der Endverbraucher unterliegen sämtliche nicht durch die Geschäftsbedingungen nicht abgedeckte Anliegen dem Zivilgesetzbuch (Nr. 40/1964 Sb.) und dem Verbraucherschutzgesetzt (Nr. 634/1992 Sb). Ist der Vertragspartner ein Zwischenhändler, so unterliegen sämtliche nicht durch die Geschäftsbedingungen nicht abgedeckte Anliegen dem Handelsgesetzbuch (Nr. 513/1991 Sb), im Einklang mit den vorliegenden Gesetzrevisionen (vor allem im Sinne von § 262 Abs. 1 des Gesetzbuches und der Beschliessung § 409 und folg.).
 
I. Definition der angewendeten Begriffe
Der Verbrauchervertrag – ein Kaufvertrag, allenfalls ein anderer Vertrag im Sinne des Zivilgesetzbuchs, sofern sich bei den Vertragspartnern um einen Käufer auf der einen Seite und den Lieferanten / Verkäufer auf der anderen.
Der Verkäufer (Lieferant) – ist die Person, die bei der Abschliessung und Ausführung eines Vertrags im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit handelt. Es ist ein Unternehmer, der dem Käufer Dienste leistet, entweder selber oder durch Vermittlung von Drittpersonen.
Der Käufer (Kunde) – Mit Rücksicht auf die Gesetzlage wird unterschieden zwischen einem Verbraucher und einem Käufer, der kein Endverbraucher ist.
Der Endverbraucher – ist die Person, die den Vertrag nicht zu einem geschäftlichen Zweck abschliesst. Es ist eine Privatperson, die die Produkte oder Dienstleistungen zu einem anderen als gewerblichen Zweck einkauft.
Der Käufer (Zwischenhändler)– der Käufer, der kein Endverbraucher ist, handelt beim Abschliessen des Vertrags im Rahmen seiner eigenen oder anderen Geschäftstätigkeit. Er kauft Produkte oder Dienstleistungen ein zum Zweck einer gewerblichen Tätigkeit. Dieser Käufer richtet sich nach den Geschäftsbedingungen und nach dem Handelsgesetzbuch im gegebenen Umfang. Die Geschäftsbedingungen – Vertragsbedingungen zwischen Käufer und Verkäufer in diesem Dokument.
Der Käufer bestätigt sein Einverständnis mit diesen Bedingungen durch das Abschicken seiner Bestellung und akzeptiert ihre Verbindlichkeit von Moment der Vertragsunterschreibung an. Der Käufer kann die Geschäftsbedingungen vor der Bestellung einsehen und er wird auf sie genügend aufmerksam gemacht. Durch das Abschicken einer Bestellung bestätigt der Käufer, dass er die Geschäftsbedingungen gesehen hat und dass er mit ihnen einverstanden ist.
 
I. Vertragsabschliessung
1.1 Das Geschäft der beiden Vertragspartner verläuft auf Grund der Kaufverträge, die folgendes beinhalten: 1.1.1. Entwurf eines Kaufvertrages, als solches gilt die Platzierung der angebotenen Ware durch den Verkäufer auf seiner Internetseite
1.1.2 Bestellung des Käufers, mit den notwendigen Angaben über Art und Menge der Ware, Angaben über den Käufer, Ort und Termin der Lieferung (liegen keine Angaben vor, dann gilt als Liefertermin „Sobald als möglich“
1.1.3 Unverzügliche Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer (diese hat jedoch keinen Einfluss auf das Entstehen des Vertrages)
1.2 Ein Kaufvertrag entsteht durch das Abschicken einer Bestellung und dem Empfang dieser Bestellung durch den Verkäufer. Jede durch den Käufer abgeschickte Bestellung wird als verbindlich angesehen. Der Verkäufer ist verpflichtet die Bestellung binnen 3 Tage nach Empfang zu bestätigen, und zwar entweder durch ein Mail oder durch ein SMS. Nach Ablauf dieser Frist ist die Bestellung des Käufers nicht verbindlich.
1.3 Diesen Geschäftsbedingungen unterliegen sämtliche Bestellungen.
1.4 Für den Kaufvertrag gilt das auf dem Server veröffentlichte Waren- und Preisangebot, und zwar das zum Zeitpunkt des Verschickens der Bestellung.
1.5 Sämtliche Änderungen und Ergänzungen eines Kaufvertrages (inklusive des Preises) oder Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen müssen schriftlich mitgeteilt werden, und können nur nach Einverständnis beider Parteien oder auf Grund des Gesetzes ausgeführt werden.
 
II. Lieferung der Ware
2.1 Der Ort der Abholung (oder auch der Bestimmungsort) ist festgelegt durch die Bestellung des Käufers. Der Transport zum Bestimmungsort wird durch den Verkäufer sichergestellt. Die Kosten trägt der Käufer. Die Gefahr einer Beschädigung der Ware übergeht auf den Käufer im Augenblick der Übernahme der Ware am Bestimmungsort.
2.2 Eine Teillieferung ist zulässig, sofern diesbezüglich keine andere Vereinbarung vorhanden ist.
2.3 Der Käufer ist verpflichtet die durch ihn bestellte und durch den Lieferanten gebrachte Ware zu übernehmen.
2.4 Der Lieferant empfängt Bestellungen täglich, diese werden jeden Tag bis 12:00 verarbeitet.
2.5 Der Lieferant versendet die Ware am jeden Arbeitstag. Der Liefertermin ist in der Regel am nächsten Arbeitstag (maximal 3 Tage), wobei die vor 12:00 eingegangenen innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Der Lieferant informiert den Empfänger über den Versand der Ware entweder durch SMS oder Mail gemäss der Kontaktinformation in der Bestellung.
2.6 Die Lieferfrist verlängert sich adäquat zur allfälligen durch unvorhersehbare Umstände verursachten Verspätung der Lieferung. Im solchen Fall hat der Käufer das Recht vom Vertrag abzutreten, und zwar ohne jegliche Strafsanktionen. Der Lieferant ist verantwortlich für den dem Käufer verursachten Schaden, es sei denn die Verzögerung ist durch Einwirkung höherer Macht entstanden.
2.7 Allfällige Änderungswünsche des Kaufvertrages seitens des Käufers verlängern entsprechend die vereinbarte Lieferfrist.
2.8 Ist der Käufer ein Zwischenhändler, so ist er berechtigt, vom Vertrag abzutreten, sofern sich die Lieferung um mehr als einen Monat verzögert. Vorher muss er jedoch dem Lieferanten diese Absicht schriftlich mitteilen und ihm eine letzte Lieferfrist von 14 Tagen einräumen. Bei einer Teillieferung betrifft dies nur die noch nicht gelieferte Ware, sofern nicht anders geregelt.
2.9 Ein Käufer, der ein Zwischenhändler ist, hat keinen Anspruch auf Entschädigung einer allenfalls nicht eingehaltenen Lieferfrist.
2.10 Die Lieferung erfolgt in einer diskreten Verpackung, die die Privatsphäre des Käufers garantiert.
 
III. Die Preise
3.1 Die Preise wurden auf Grund der aktuellen Preisliste des Lieferanten festgelegt, diese ist auf der Internetseite www.elixirman.cz zu finden. Die angegebenen Preise sind Endpreise, inklusive der Mehrwertsteuer (DPH) und allen anderen Gebühren, die der Verbraucher allenfalls zu bezahlen hat. Jede Lieferung beinhaltet eine ordentliche Rechnung. Der Käufer hat die Möglichkeit, sich vor einem Kauf über die aktuellen Preise und ihre Gültigkeit zu informieren.
3.2 Der Kaufpreis wird immer im Kaufvertrag aufgeführt sein. Der Verkäufer hat das Recht, seinen Preis zu entsprechend erhöhen, sollte der Hersteller seine Preise erhöhen, oder sollte der Wechselkurs der Krone zu Euro sinken.
3.3 Sofern nicht anders aufgeführt, dann beinhalten die angegebenen Preise keine Verpackungs-, Transport- oder Versicherungskosten. Die Höhe dieser Kosten wird im Abschnitt 4.8. festgelegt.
 
IV. Zahlungsbedingungen
4.1 Nach jeder Lieferung (auch Teillieferung) erstellt der Verkäufer eine Rechnung, die er dem Käufer entweder per Post schickt oder zusammen mit der Ware übergibt.
4.2 Bei besonders grossen Lieferungen ist der Verkäufer berechtigt, eine Anzahlung bis zu 100% des Preises zu verlangen.
4.3 Ist die zugestellte Rechnung fehlerhaft, so ist der Käufer nicht berechtigt, sie zurückzugeben oder die Bezahlung zu verzögern. Er ist verpflichtet, den Verkäufer entsprechend zu informieren und eine sofortige Korrektur zu verlangen.
4.4 Die Rechnungen sind innerhalb von 15 Tage nach der Ausstellung zu bezahlen. Die Zahlungsfrist muss auf der Rechnung ordentlich verzeichnet sein. Ist auf der Rechnung eine längere Zahlungsfrist angegeben als in diesen Geschäftsbedingungen, dann gilt diejenige auf der Rechnung. Die Rechnung gilt als bezahlt, sobald der ganze Kaufpreis auf das Konto des Verkäufers gutgeschrieben wird, oder falls die Rechnung bei der Übergabe der Ware bar bezahlt wird.
4.5 Bei einem Zahnungsverzug ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen von 0.05% des geschuldeten Betrags zu verrechnen, und zwar für jeden Tag des Verzugs.
4.6 Bei einem Zahlungsverzug von mehr als 30 Tagen ist der Verkäufer berechtigt von dem Kaufvertrag abzutreten und eine Rückgabe der Ware zu verlangen. Dies hat keinen Einfluss auf sein Recht auf Entschädigung. Diese Möglichkeit muss sowohl in der Rechnung als auch im Kaufvertrag klar dargestellt werden.
4.7 Zum Verkaufspreis kommen die Versandkosten hinzu, dies entfällt bei persönlicher Abholung der Ware im der Geschäftsstelle des Verkäufers.
4.8 Der Versand erfolgt per Nachnahme durch die per Česká pošta, sp. für 130.-Kč (dies deckt alle Versandkosten ab) oder durch den Kurierdienst General Parcel Čechy, spol. s r.o. für 113,- Kč.
 
V. Haftpflicht, Eigentumsvorbehalt
5.1 Die Gefahr einer Beschädigung der Ware übergeht auf den Käufer im Augenblick der Übernahme der Ware am Bestimmungsort. Die Übernahme der Ware bestätigt der Käufer bei der Zustellung.
5.2 Die Ware bleibt das Eigentum des Besitzers bis zur vollständigen Bezahlung der Ware, einschliesslich der zusätzlichen Kosten (DPH, Versand – und Verpackungskosten). Bezahlung durch Check gilt als erfolgt erst nach dem dieser eingelöst worden ist – falls der Verkäufer dies nicht tut innerhalb von 5 Tagen nach der Lieferung, so gilt die Zahlung als erfolgt nach Ablauf des fünften Tages.
 
VI. Konflikt mit dem Kaufvertrag
Entspricht die Ware bei der Übernahme nicht dem Kaufvertrag (weiter nur „Konflikt mit dem Kaufvertag“), so hat der Käufer ein Anrecht auf eine sofortige und kostenlose Richtigstellung, und das entweder durch das Auswechseln der Ware oder durch ihre Reparatur. Ist dieses nicht möglich, dann kann der Käufer einen angemessenen Preisnachlass verlangen, oder aber vom Kaufvertrag abtreten. Die wird nicht angewendet, falls der Käufer schon vorher über den Konflikt mit dem Kaufvertrag informiert war oder den Konflikt selber verursacht hat. Ein innerhalb von 6 Wochen nach der Lieferung auftretender Konflikt mit dem Kaufvertrag wird als ein bei der Übernahme entstandener Konflikt angesehen, sofern dies der Natur der Sache nicht widerspricht oder sofern nicht das Gegenteil erwiesen wird. Als Konflikt mit der Kaufvertrag gilt hauptsächlich der Umstand, dass die Ware entweder die mit dem Verkäufer, dem Lieferanten oder seinem Vertreter vereinbarte Qualität und Eigenschaften nicht aufweist, oder die in der Reklame des Verkäufers / Herstellers erwähnte Eigenschaften nicht aufweist. Dies gilt auch, falls die Ware die für diesen Gegenstand üblichen Eigenschaften nicht aufweist, oder die Rechtsgrundlagen nicht erfüllt, oder in der entsprechenden Menge oder Gewicht geliefert wird, oder aber entspricht nicht dem von dem Verkäufer angegebenen Zweck.
 
VI. Garantie und Haftung
6.1 Der Verkäufer räumt dem Käufer eine gesetzliche Garantie von 24 Monaten ein, beginnend mit dem Tag der Übernahme der Ware durch den Käufer gemäss Abschnitt 5.1 dieser Geschäftsbedingungen. Diese Frist wird entsprechend verlängert, falls ein Reparaturanspruch entsteht.
6.2. Der Lieferant haftet für alle Schäden der Ware, die diese bei der Übernahme durch den Käufer aufweist, oder die während der Garantiefrist auftreten. Der Käufer ist verpflichtet den Charakter des Fehlers zu beschreiben, eine Kopie der Rechnung beizulegen (oder legt ein anderes, den Kaufvertrag bestätigendes Dokument vor) und wählt danach die gewünschte Lösung seiner Reklamation (Auswahlmöglichkeiten siehe unten). Ein Endverbraucher hat ein Anrecht auf eine Rückerstattung allen Reklamationskosten (z. B. Versandkosten).
6.3 Nach Empfang der Reklamation schickt der Verkäufer (allenfalls stellt es her bei der persönlichen Übernahme der Wahre) ein Reklamationsprotokol (Bestätigung des Empfangsdatum, des Inhaltes und der gewünschten Lösung) auf die im der Reklamation angegebene Adresse (ein Mail genügt).
6.4 Der Verkäufer empfiehlt, die Ware in der Originalverpackung zu verschicken.
6.5 Der Verkäufer trägt keine Verantwortung für Schäden an der Ware, die nach dem Übergang der Schadensverantwortung entstanden sind (es sei denn es handelt sich um Schäden an der Ware selbst), und die weder vom Verkäufer noch durch eine von ihn beauftragte Person entstanden sind.
6.6 Ein Käufer, der kein Zwischenhändler ist, ist verpflichtet (einem Endverbraucher wird dieser Vorgang empfohlen), alle bei der Übernahme der Ware festgestellten Schäden schriftlich zu reklamieren, und zwar spätestens 3 Tage nach Empfang der Ware (entscheidend ist das Empfangsdatum der schriftlichen Reklamation). Schäden, die bei der Übernahme nicht sichtbar waren und auf die die Garantie angewendet werden kann, ist der Käufer verpflichtet schriftlich zu reklamieren, diese muss der Verkäufer spätestens am letzten Tag der Garantiefrist erhalten.
6.7 Der Käufer ist nicht berechtigt gleichzeitig einen Anspruch auf Korrektur der Schäden und einen Schadenersatz zu verlangen.
6.8 Auf Wunsch des Verbrauchers ist der Verkäufer verpflichtet, eine schriftliche Garantie auszustellen. Falls es die Natur der Sache zulässt, dann genügt als schriftliche Garantie eine schriftliche Bestätigung des Kaufes mit allen Angaben, die ein Garantieblatt aufweisen muss. Wird eine Garantie angeboten, die länger ist als die gesetzlich angegeben Frist, muss der Verkäufer die Bedingungen und Umfang der Verlängerung in einem Garantieblatt festlegen. Ein Garantieblatt muss Vor- und Nachnamen, den Namen der Firma des Verkäufers, IČO, Adresse, falls es sich um eine Firma handelt, oder den Wohnsitz, falls es sich um eine Privatperson handelt.
6.9. Die Reklamation wird umgehen, jedoch spätestens innerhalb von 3 Arbeitstagen beurteilt. Die Reklamation sowie der Schaden werden ohne Verzögerung, spätestens 30 Kalendertage nach Empfang der Reklamation erledigt, sofern keinen anderen Bedingungen vereinbart werden. Der Verkäufer bestätigt dem Verkäufer das Datum und die Art der Erledigung der Reklamation, einschliesslich der Bestätigung der allfälligen Reparatur und ihrer Dauer, oder aber eine schriftliche Bestätigung einer allfälligen Abweisung der Reklamation. Der Verkäufer muss den Käufer klar und nachweisbar verständigen, dass die Ware abholbereit ist, andernfalls wird angenommen, dass die Reklamation nicht erledigt worden ist.
Bei Anwendung eines Garantieanspruches hat der Käufer folgende Rechte:
- bei einem Schaden, der sich beheben lässt, Recht auf eine kostenlose, richtige und zeitige Korrektur des Schadens, auf einen Austausch der schlechten Ware oder des defekten Teiles, sofern dies in Bezug auf den Schaden angebracht ist. Sofern ein solches Vorgehen nicht möglich ist, dann ein Anrecht auf einen angebrachten Preisnachlass oder auf ein Storno des Kaufvertrages.
- falls es sich um einen Schaden handelt, der eine richtige Benützung der Ware nicht zulässt, ein Anrecht auf eine Austausch der Ware oder auf ein Storno des Kaufvertrages.
- falls es sich um einen Schaden handelt, der sich beheben lässt, und der entweder häufig oder wiederholt auftritt, ein Recht auf einen Austausch der Ware oder auf ein Storno des Kaufvertrages. Als einen wiederkehrenden Schaden wird ein Schaden angesehen, wenn der gleiche Schaden wiederholt die Benützung verhindert, und der wenigstens schon zweimal behoben worden ist. Als einen häufig eintretenden Schaden wird eine Situation angesehen, wenn die Ware mindestens drei Mängel zusammen aufweist, die ihre Benützung verhindern.
- handelt es sich um andere Mängel, die sich nicht beheben lassen, und er keinen Austausch verlangt, ein Anrecht auf einen angemessenen Preisnachlass auf ein Storno des Kaufvertrages.
Tritt der Käufer vom Vertrag zurück auf Grund von beschädigter Ware, so hat er ein Recht auf eine Rückerstattung aller damit verbundenen Kosten.
 
VII. Verantwortung ausschliessende Umstände bei Kaufverträgen mit einem Zwischenhändler
7.1 Beim Eintreten von Umständen, die bei der Abschliessung des Kaufvertrages nicht vorhersehbar waren und die den Verkäufer am Erfüllen des Vertrages hindern, ist der Verkäufer berechtigt, den Vertrag entsprechend zu verlängern.
7.2 Bei allen Umständen, die eine Haftung ausschliessen, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag abzutreten, ohne dass dem Abnehmer ein Anrecht auf einen Schadenersatz entsteht.
7.3 Der Abnehmer kann von dem Verkäufer eine Stellungnahme verlangen, ob er vom Vertrag abtreten wird oder ob er innerhalb einer angemessenen Frist doch liefern wird. Sofern sich der Verkäufer nicht unverzüglich äussert, hat der Abnehmer ein Recht, vom Vertrag abzutreten.
 
VIII. Das Recht auf ein Abtreten vom Vertrag für den Verkäufer und Käufer
8.1 Gemäss § 53 Absch. 7 des Zivilgesetzbuches hat der Käufer das Recht, vom Vertrag abzutreten und die Ware zurückzugeben innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Der Kunde schickt die Ware und einen Brief mit dem schriftlichen Abtreten von Vertrag an die Adresse des Verkäufers, und zwar ELIXIRMAN s.r.o., Kotrčova 119/6, Praha 10, 104 00. Zum Abtreten vom Vertrag genügt es, dass ein klar formulierter Wille, dies zu tun, rechtzeitig im Sitz des Verkäufers eintritt. Die Ware hat der Käufer so zurückzuschicken, dass sie nicht beschädigt wird, und mit einer Kopie der Faktur oder einem anderen Dokument über den Kaufvertrag. Wird das Recht auf ein Abtreten vom Vertrag angewendet, so hat der Käufer ein Anrecht auf Erstattung der Kosten für die Rücksendung (siehe § 53 Absch. 10 des Zivilbuches.). Der Lieferant ist gleichzeitig verpflichtet, den bereits bezahlten Betrag zurückzuzahlen, und zwar spätestens 30 Tage nach dem Abtreten von Vertrag.
 
Das Recht zum Abtreten von Vertrag kann in folgenden Fällen nicht angewendet werden (im Einklang mit § 53 Absch. 8 des Zivilbuches):
a) bei Dienstleistungen, sofern der Käufer einverstanden war, sie in Anspruch zu nehmen vor dem Ablauf der 14 Tage Frist,
b) bei Waren oder Dienstleistungen, dessen Preis abhängig ist von den Schwankungen des Finanzmarktes und das unabhängig von Willen des Verkäufers,
c) bei Waren, die speziell auf Wunsch des Käufers hergestellt oder angepasst worden ist, oder Ware, die einem schnellen Verderben, Abnützung oder Alterung unterliegt,
d) bei Lieferungen von Audio- und Videomaterial oder Software, bei denen die Originalverpackung beschädigt worden ist,
e) bei der Lieferung von Zeitungen, periodischen Presse und Zeitschriften,
f) bei Spiel oder Lotterie.
Ist der Käufer ein Endabnehmer, so ist der Verkäufer bereit, ausserhalb des gesetzlichen Rahmens eine verlängerte Frist von 30 Tagen zuzugestehen, und der Käufer kann somit 30 Tage ab der Lieferung der Ware vom Vertrag abtreten. Nach Erhalt der Ware erstattet der Verkäufer den Kaufpreis für die unverbrauchte Ware zurück, und zwar auf das Konto des Käufers, durch eine Postüberweisung an die im Vertrag angegeben Adresse oder auf eine andere vereinbarte Art.
8.2 Eine Bedingung der Lieferung ist die Solvenz des Abnehmers. Bei Auftreten von berechtigtem Zweifel betreffend der Zahlungsfähigkeit des Abnehmers, besonders bei bereits auftretenden Zahlungsunzuverlässigkeit des Abnehmers, wie Problemen bei der Begleichung von vorherigen Rechnungen, Anzahlungen im Sinne dieser Geschäftsbedingungen oder wiederholten Problemen bei der Warenabnahme, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag abzutreten. Es genügt, wenn diese Entscheidung einschliesslich der Begründung per Mail oder SMS auf die im Vertrag angegeben Kontakte mitgeteilt wird. Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf das Recht des Verkäufers auf einen Schadenersatz.
 
IX. Abschliessende Bestimmungen
9.2 Diesen Geschäftsbedingungen unterliegen alle Kaufverträge über eine Warenlieferung zwischen dem Verkäufer und dem Abnehmer. Abweichende Vereinbarungen im Vertrag im Sinne des § 273 des Gesetzbuches haben Vorrang vor diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen.
9.3 Falls ein Zwischenhändler (ein Abnehmer, der ein Abnehmer ist im Fall, dass er sein Recht abzutreten nicht wahr nimmt) seine Verpflichtung aus Abschnitt 2.3 nicht nachkommt, und er verweigert die Übernahme der Bestellten Ware, unabhängig davon, ob er diese verursacht hat oder nicht, dann ist er verpflichtet für jede einzelne Verletzung der Bedingungen eine Gebühr von 500.- Kč. Ferner muss er den Verkäufer die Versandkosten erstatten, gemäss Abschnitt 4.7 und 4.8. Die Strafgebühr und die Versandkosten sind zahlbar 10 Tage nach Erhalt der Rechnung.
9.4 Vertrauliche Informationen der Kunden werden im Einklang mit dem geltenden Recht der Tschechischen Republik aufbewahrt, vor allem im Einklang mit den Datenschutzgesetz Nr. 101/200 Sb. und seinen Revisionen und Nachträgen. Mit dem Abschliessen des Vertrags drück der Käufer seinen Einverständnis mit der Verarbeitung und dem Aufbewahren seiner vertraulichen Informationen in der Datenbank des Verkäufers, und das bis zu seinem schriftlichen Widerruf. Der Käufer hat das Recht, auf seine vertraulichen Informationen zuzugreifen, ein Recht auf ihre Korrektur sowie auf alle anderen gesetzlichen Änderungen. Es ist möglich, die vertraulichen Informationen aus der Datenbank zu löschen, dies nur nach dem Einreichen eines schriftlichen Gesuches. Die vertraulichen Informationen der Kunden sind gegen jeden Missbrauch geschützt. Der Verkäufer darf die vertraulichen Informationen der Kunden nicht an Drittpersonen weiterreichen. Eine Ausnahme stellen externe Transportfirmen dar, die diese Informationen zu einem bestimmten Grad für die Zustellung der Ware benötigen. Einzelne Verträge werden nach der Abschliessung archiviert, und das in einen elektronischen Form. Sie sind zugänglich nur den Betreiber des Geschäftes. Sie können jederzeit eine Änderung oder das Löschen verlangen, und zwar via Mail auf die Adresse info@elixirman.cz.
9.5. Diese Geschäftsbedingungen gelten immer wie veröffentlicht auf den Webseiten des Betreibers www.elixirman.cz am Tag des Abschickens der Bestellung durch den Käufer.
 
Diese Geschäftsbedingungen gelten ab 01.05.2012.
Diese Geschäftsbedingungen wurden mit dem Verein SOS – Verbraucherschutz (SOS - Sdružením obrany spotřebitelů, o. s., www.spotrebitele.info). Dieses bestätigt das erhaltene einzigartige Logo SAOP über die Ausführung des SOS –Verbraucheraudits der Geschäftsbedingungen, welche auf http://www.spotrebitele.info/audit/audit.php zu finden sind. Bei Unklarheiten kann SOS – Verbraucherschutz elektronisch kontaktiert werden auf http://www.spotrebitele.info/poradna/vlozdotaz_saop.php oder telefonisch auf der Beratungsstelle SOS 900 08 08 08 (8 Kč/min).

Wir bedanken uns für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich abgeschickt. Eine Zusammenstellung Ihrer Bestellung wurde Ihnen auf die von Ihnen angegebene Mailadresse geschickt.